Strategischer Einkauf – „Intensiv – wochentags“

In diesem Lehrgang erwerben Sie in kurzer Zeit aktuelles Beschaffungswissen. Sie lernen diesen Fachbereich als Teil der Supply Chain, sowie die wichtigsten inner- und überbetrieblichen Zusammenhänge samt möglicher Auswirkungen kennen.

Gesamt: 128 Lehreinheiten

01

02

inhalte

Strategischer Einkauf – „Intensiv – wochentags“

In diesem Lehrgang erwerben Sie in kurzer Zeit aktuelles Beschaffungswissen. Sie lernen diesen Fachbereich als Teil der Supply Chain, sowie die wichtigsten inner- und überbetrieblichen Zusammenhänge samt möglicher Auswirkungen kennen.
Moderne Arbeitsmethoden und Instrumente für Ihre tägliche Praxis sind eng mit dieser Veranstaltung verbunden und werden Ihnen helfen rasch Fuß zu fassen.

Ihre Investition

EUR 2.497,50 netto [EUR 2.997,- brutto inkl. MwSt.]. Preise gelten pro TeilnehmerIn.

 

Diese beinhaltet alle Trainings, Skripten in Dateiform sowie die Betreuung samt Beurteilung von Hausaufgaben, Abschlussarbeit, Abnahme der Abschlussprüfung und Ausstellung des Diploms.

Steigen Sie ein in den Logistik-Express für Ihr individuelles Ziel!
03

Lehreinheiten

  • 72 LE Theorieunterricht
  • 24 LE zur Umsetzung des Gelernten in Peer-Groups; darin erfolgen Austausch, zusätzliche Umsetzung und Reflexion
  • Für die Anfertigung Ihrer Diplom-Arbeit werden Ihnen 32 LE angerechnet

 

Im bewährten Live-Online-Modus, ggf. im Mix mit Präsenz in Graz.

Gesamt: 128 Lehreinheiten

04

Termine

Termine und Zeiten auf Anfrage.

05

informationen

Voraussetzungen für den Erhalt des Diploms:

  1. Mindestens 80 % Anwesenheit im Theorieunterricht, Mitarbeit
  2. Erbringung positiv beurteilter Hausarbeiten
  3. Die erfolgreich absolvierte mündliche oder schriftliche Prüfung (individuell vereinbarte Termine; kein Gruppenzwang)
  4. Positiv beurteilte Abschlussarbeit im Ausmaß von rd. 15 DIN A4-Seiten

Aus den genannten Leistungen, die jede für sich positiv beurteilt sein muss, ergibt sich eine Gesamtbeurteilung, welche auf Ihrem Diplom ersichtlich ist.

Voraussetzungen für die Teilnahmebestätigung:

Mindestens 80 % Anwesenheit im Theorieunterricht, Mitarbeit.

Termin für die Abschlussprüfung ist nach individueller Vereinbarung möglich (es besteht kein Gruppenzwang!)

In diesem Lehrgang erwerben Sie in kurzer Zeit aktuelles Beschaffungswissen. Sie lernen diesen Fachbereich als Teil der Supply Chain, sowie die wichtigsten inner- und überbetrieblichen Zusammenhänge samt möglicher Auswirkungen kennen.
Moderne Arbeitsmethoden und Instrumente für Ihre tägliche Praxis sind eng mit dieser Veranstaltung verbunden und werden Ihnen helfen rasch Fuß zu fassen.

Module

Modul 1 (10 LE)

Die Bedeutung des „Strategischen Einkaufs“ im Rahmen des Managements von Lieferketten – „Supply Chain Management“ – im globalen Kontext.

  • Einführung / Überblick über die Teilbereiche der Logistik:
    Beschaffungs-Logistik (Strateg. Einkauf), Lager-Logistik, Produktionsplanung / Arbeitsvorbereitung, Marketing- / Vertriebs-, Entsorgungs- und Retouren-Logistik, Ersatzteile-Logistik, Transport- und Verkehrslogistik, Information und Aufgaben der Logistik.
    Überleitung zum Supply Chain Management (SCM):
    Einführung + Erfolgsfaktoren,
    Ausblick auf den Trend, dem „Supply Chain Network“ (SCN)
  • EU-Lieferkettengesetz (Corporate Sustainability Due Diligence Richtlinie) befindet sich in Vorbereitung – Diskussion.
  • Das deutsche Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz gilt seit 1.1.2023 – Diskussion

Modul 2 (8 LE)

Management-Basics:

  • Unternehmenspositionierung, -ziele und -strategien, samt Bedeutung für den jeweiligen Fachbereich. National und international.
  • Wie entsteht Kundenzufriedenheit bzw. was hat das mit dem Strategischen Einkauf zu tun?
  • Risiko-, Qualitäts- und Prozess-management, Lean-Management-Philosophie. FMEA, KVP, Poka Yoke, Muda, Ishikawa-Diagramm, Six Sigma, Schnittstellen und Medienbrüche.

Modul 3 (10 LE)

Finanzen und Kennzahlen 

  • Kalkulation eines Preises samt seiner Bestandteile, „Target Costing“ und „Target Pricing“
  • Zahlungsziele
  • Preisschwankungen & Verfügbarkeit, indexgebundene Vereinbarungen
  • ausgewählte Risikobesicherungs-instrumente; z.B. das Dokumenten-Akkreditiv
  • Deckungsbeitragsrechnung, Gesamtkostenbetrachtung „Total Costs of Ownership“ (TCO).
  • Kennzahlen und ihre Bedeutung; allgemein und im Speziellen:
    „Break Even Point“ (BEP),
    „Return on Invest“ (ROI),
    Kennzahlen für den Einkauf /
    die Beschaffung;
    Einblick in das EK-Controlling.

Modul 4 (10 LE)

Kommunikation

Die Verhandlung:

  • Vorbereitung, Durchführung, Nachbereitung,
  • interkulturelle sowie psychologische Aspekte
  • Vorstellung des Konzeptes des „Framings“ bzw. „Auf leisen Sohlen ins Gehirn“ nach den Sprachwissenschaftern G. Lakoff und E. Wehling
  • die Sach- und Beziehungsebene, Rolle von Emotionen
  • Verhandlungstechnik nach der „Harvard-Methode“
  • Fremdsprachen, Settings
  • Beispiele und vielfältige Tipps aus der Praxis der Vortragenden.

Soft Skills:

  • Kommunikation, Umgang mit Konflikten, Persönlichkeiten,
    Personalführung, Reflexion und Feedback
    Zeitmanagement, richtig delegieren,
    Teamentwicklung, Gruppendynamik, 
    Besprechungen / Workshops moderieren.

Modul 5 (10 LE)

Beschaffungsmarktforschung, Lieferbedingungen, Rechtliches

Lieferantenmanagement

  • Lieferantensuche, -entwicklung, -integration, -verabschiedung

Lieferanten-Bewertungsverfahren:

  • Bei erstmaliger Kontaktaufnahme. Mögliche Fragen, Kriterien?
  • Nach erbrachter Lieferung / Leistung.

Beschaffungs-Portfolio

Supplier Relationship Management (SRM) – Die Beziehungsebene

Lieferbedingungen (INCO-Terms) – kompakt und aktuell.

  • Bedeutung, Arten, Inhalte.

Rechtliches:

  • Zustandekommen eines Vertrages
  • das Angebot
  • Beauftragungsmöglichkeiten
  • Auftragsbestätigung
  • Gewährleistung, Garantie, Unterschiede „B to B“ oder „B to C“, die Reklamation
  • Insolvenzordnung samt Auswirkung auf bestehende Bestellungen
  • Geschäftsbedingungen/Einkaufsbedingungen
  • Überblick über Lieferkettengesetze

Modul 6 (10 LE)

Bestandsmanagement,
Materialbedarfsarten,
Materialverbrauchsarten und Materialmengenbestimmung,
Bestandverlaufsdiagramm,
Materialgruppenmanagement

Lagerbewirtschaftungsarten

Modul 7 (8 LE)

Zur Abrundung – knackig verpackt:
In diesem Modul geht es ausschließlich um relevantes Überblickswissen zu ausgewählten Themen – für den „Strategischen Einkauf“.

  • Spediteur & Frachtführer
  • Lager- und Fördertechnik
  • Kommissionieren, Warenein- und -ausgang
  • Verpackung, Paletten, Container
  • Gefahrgut
  • Auswahl log. Dienstleister – Kriterien?
  • Transportrecht und Versicherungen sowie grenzüberschreitender Verkehr
  • Das Prinzip von Freihandelsabkommen und Zöllen, Versandverfahren, Ursprungszeugnisse

Modul 8 (8 LE)

Projektmanagement – Grundlagen nach IPMA® / pma.

Für unternehmensinterne oder -übergrei-fende Themen vielfältiger Art.
Vorstellung der wichtigsten Instrumente und Tipps, wie Sie effizienter und sicherer Ihr Ziel erreichen können. Zur Festigung des Gelernten erarbeiten wir zusammen ein Fallbeispiel.

Lehrgangsabschluss – Anerkanntes Diplom “Strategischer Einkauf”. 

Teilnehmer*innen-Anzahl

Mindest: 2
Maximal:8
06
Nicht sicher ob es das richtige ist?

Kostenloses Erstgespräch
buchen!

Danke für dein Interesse!